Gewinner des Energiesparcup

 

Wien, 21.07.2016 – Der Gewinner für Österreich ist der Windstromproduzent Windkraft Simonsfeld mit einer Stromeinsparung von 51 % und einer Einsparung für thermische Energie von mehr als 50 % gegenüber 2014. 

Am zweiten Platz konnte sich die Gemeinnützige Alpenländische Gesellschaft für Wohnungsbau und Siedlungswesen m.b.H.(GWS) durchsetzen und den dritten Platz belegt KANZIAN ENGINEERING & CONSULTING GmbH.

Die Gewinner im Projekt „European Enterprises Climate Cup“ wurden am 11. Juli 2016 in Brüssel im Palace of the Academies für ihre Maßnahmen zur Steigerung der Energieeffizienz in ihrem Bürogebäude ausgezeichnet.

Für den Energiesparcup traten 24 Unternehmen aus ganz Österreich in der Disziplin „Energiesparen“ gegeneinander an. Innerhalb eines Jahres sollten die Unternehmen möglichst große Energie-Einsparungen in den Bereichen Strom, Heizen und Kühlen erreichen – und zwar vor allem durch kostengünstige Maßnahmen und Verhaltensänderungen der MitarbeiterInnen. Das Ziel lag bei mindestens sieben Prozent. Durch den Wettbewerb kommen alle teilnehmenden Unternehmen einen großen Schritt weiter in Richtung eines effizienten Umgangs mit Energie. Das Unternehmen mit den höchsten Einsparungen und dem größten Engagement (gewinnt) konnte einen Preis im Wert von 2.000 Euro gewinnen.