3. Activity Woche: Beleuchtung

Wie finde ich die ideale Lampe? Was steckt hinter Begriffen wie Lumen, Lampenhelligkeit oder Lebensdauer?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen werden wir Ihnen in den kommenden Tagen beantworten.

Alle Begriffe zum Thema Beleuchtung

Energieeffizienzindex (EEI)

Effizienzindex des EU-Labels für Halogenglühlampen, Kompaktleuchtstofflampen und LEDLampen mit integriertem Vorschaltgerät. Der EEI errechnet sich aus dem Verhältnis der Nennleistung oder korrigierten Nennleistung (bei Modellen mit externem Vorschaltgerät) zur Referenzleistung der Lampe. Die Referenzleistung ergibt sich aus dem nützlichen Lumenstrom (Gesamtlumen für ungebündeltes Licht; Lumen im 90°- oder 120°- Kegel für gebündeltes Licht).  

Farbwiedergabeindex (Ra, 0-100)

Die Fähigkeit einer Lichtquelle bzw. eines Leuchtmittels, Objektfarben möglichst natürlich wiederzugeben. Der Farbwiedergabeindex ist von der spektralen Zusammensetzung des Lichtes abhängig. Als Bezugslichtquelle gilt im Allgemeinen Tageslicht. Der Farbwiedergabeindex wird aus einer vergleichenden Bewertung von 8 Testfarben ermittelt. Je höher der Index, desto besser die Farbwiedergabe.  

Farbtemperatur (Kelvin, K)

Beschreibt die Lichtfarbe einer Lichtquelle. Unterschieden wird häufig zwischen warm-weiß, neutralweiß und kalt-weiß.  

Lampenlichtstromerhalt (Lamp Lumen Maintenance Factor, LLMF)

Das Verhältnis zwischen dem von der Lampe zu einem gegebenen Zeitpunkt der Nutzung ausgesendeten Lichtstrom und dem ursprünglichen Lichtstrom (gemessen nach 100 Stunden).  

Energieeffizienz [lm/W]

Verhältnis von Lichtstrom in Lumen zur Leistungsaufnahme in Watt, beschreibt die Lichtausbeute einer Lampe.  

Lichtstärke (Candela [cd])

Jener Teil des Lichtstroms, der von einer Lichtquelle in einem bestimmten Raumwinkel abgestrahlt wird.  

Lichtstrom (Lumen [lm])

Die von einer Lichtquelle ausgesandte Strahlungsleistung korrigiert mit der spektralen Empfindlichkeit des Auges.  

Mittlere Lampenlebensdauer

Zeitraum, nach welchem noch 50% der Lampen einer statistischen Stichprobe funktionstüchtig sind.  

Nutzlebensdauer der Lampen

Zeitraum, nach welchem eine Lampe noch einen definierten Mindestlichtstrom aufweist, der für eine volle Funktionstauglichkeit erforderlich ist (typischerweise 70-80% des Nennlichtstroms). Diese Kenngröße ist für Gasentladungslampen und LED-Lampen relevant.  

Vorschaltgerät

Leuchtstofflampen und LED-Lampen benötigen ein Vorschaltgerät zur Spannungswandlung, Strombegrenzung und (bei Leuchstofflampen) zum Lampenstart. Heute sollten nur noch elektronische Vorschaltgeräte mit hoher Energieeffizienz verwendet werden.  

T5- und T8-Leuchtstoffröhren

Leuchtstoffröhren werden häufig nach dem Röhrendurchmesser bezeichnet. T5-Röhren (16mm) sind die neuere, kleinere und effizientere Bauform.

Welche Informationen findet man auf der Lampenverpackung?

Wie kann man welche Lampe richtig ersetzen und welches Energiesparpotenzial haben Sie dadurch?